Direkt zum Hauptbereich

Posts

Noch ein neues Großprojekt

Letzte Posts

Was ist mit den Bäumen los?

Ich bin gestern ein paar Mal gefragt worden, ob ich wüßte, was mit den Bäumen in Büsum los ist. Sie würden krank aussehen bzw. wäre es viel zu früh, dass sie ihre Blätter verlieren würden. Was für ein Glück, dass Gerald Warner, der Leiter des Büsumer Bauhofs, bei uns am Laden vorbeikam und ich ihn sofort danach fragen konnte. Er erklärte mir, dass der Orkan "Sebastian" daran schuld sei. Bei dem Sturm wurde so viel salzhaltige Luft durch die Gegend gewirbelt und in der Nacht war es zudem noch ziemlich kalt. Dadurch haben die Bäume Schaden erlitten und ihre Blätter verloren. Sie sind aber nicht krank, es ist nur dieses Jahr etwas früher, dass das Laub heruntergefallen ist. Also kein Grund zur Sorge. Es sieht zwar nicht schön aus, aber das ist eben Natur. Ich wünsche euch allen einen schönen. sonnigen Wahlsonntag.....vielleicht sehen wir uns ja später noch bei uns im Laden :)

Pünktlich zum Wochenende

Das solltet ihr wissen, wenn ihr zu uns nach Büsum kommt: wir haben nämlich mindestens für die Bauzeit des Lighthouse-Projekts eine neue Straßenführung, die ab sofort gilt. Sie betrifft die Kirchen- und die Hafenstraße. Die Einbahnstraße ist dort umgedreht worden. Ich hatte zwar schon mal darüber berichtet, aber jetzt, wo es in Kraft getreten ist, ist es schon ein komisches Gefühl genau entgegengesetzt zu fahren.
Also denkt bitte dran, wenn ihr dort langfahrt....
Aber es gibt noch andere News
Z. B. bin ich neulich gefragt worden, wo die Tourist-Info (auch GVZ genannt) jetzt zu finden ist. Im Zuge der Modernisierungsmaßnahmen sind die Mitarbeiter jetzt im Schulgebäude am Neuen Weg zu finden Wenn ihr aus dem Ort in Richtung Bahnhof geht, braucht ihr an der Ampel nur links abzubiegen, dann seid ihr schon da.
Und jetzt noch eine Überraschung zum Schluß
Schon wieder steht ein neues Bauprojekt ins Haus. Diesmal geht es um Ferienhäuser (Foto: DLZ vom 20.9.17) So, ich wette, ihr denkt jetzt …

Die 2 Seiten des Sturms

Gestern wütete das Sturmtief "Sebastian" über Büsum hinweg. Was morgens noch wie ein ganz gewöhnlicher windiger Tag begann, veränderte sich im Laufe des Vormittags erheblich. Der Wind nahm immer mehr zu und wurde bald zu einem echten Orkan! Äste flogen durch die Gegend und einige Straßen wurden bei uns in Büsum voll gesperrt.  Ich mußte zum Strand gehen und mit eigenen Augen sehen, was der Sturm mit meiner geliebten Nordsee und in Folge dessen natürlich auch mit unserem Strand macht.





 Die Linse meines Handys wurde natürlich nass gespritzt, deshalb sind einige Fotos etwas unscharf
Es war ein absolut überwältigendes Erlebnis, die tosende See zu sehen, die Wellen, die sich immer weiter aufbäumten bis sie irgendwo dran brachen, den Sturm, der die Gischt nach vorne peitschte. Zwischen den umgefallenen Strandkörben sah es fast so aus, als wenn da Schneeflocken lagen. Als ich wieder im Laden war, war ich klitschenass teilweise von ein paar Regentropfen aber viel mehr von den Welle…

Das müsst ihr wissen, wenn ihr demnächst nach Büsum kommt....

Die Fahrbahndecke der B 203 soll ab Montag, 11.9.17 erneuert werden.
D.h., dass die Straße, die nach Büsum reinführt, teilweise voll gesperrt wird.
Der 1. Teil wird ab dem Abzweiger nach Westerdeichstrich bis zur Heider Straße führen und ist bis 25. September geplant. In dieser Zeit müssen Autofahrer über Westerdeichstrich ausweichen.
Der 2. Teil wird von der Heider Straße bis zur Kreuzung Deichhausener Straße (Abzweiger nach Deichhausen) sein und vom 25.9.-28.9.17 dauern. In der Zeit müsste man dann über die Bismarckstraße und Deichhausener Straße ausweichen.
Der 3. Teil ist dann schließlich das Stück von der Kreuzung Deichhausener Straße bis zur Kreuzung Dr. Martin-Bahr-Straße (Phänomania) und dauert von Ende September bis Ende Oktober. Geplant ist hier aber nur eine Vollsperrung von 4 Tagen und dann eine einspurige Straßenführung. Die genaue Terminierung ist aber noch nicht bekannt. Die Autofahrer sollten während der Vollsperrung am Besten über die Johannsenallee und die Deichhause…

Ein kleines update aus Büsum

Im Sommer bin ich hier ja bekanntlich nicht so aktiv.... umso wichtiger, euch heute mal wieder ein kleines update aus unserem schönen Ort zu geben!!!!
Der wahrscheinlich interessanteste und meist diskutierte Punkt ist natürlich der Abriss des Vitamaris und der Neubau des Lighthouse-Projekts an der Stelle....





Die ersten Bauzäune stehen schon an der Deichseite und im Innern des Gebäudes hat die Entkernung bereits begonnen. Am 11. September sollen noch Spundwände aufgestellt werden, damit der Deich in der Abrissphase stabil genug ist. Der Hauptaufgang zum Strand wird dann für einige Zeit nicht passierbar sein.  Mitte Oktober wird dann die viel diskutierte und teilweise umstrittene 21 Meter lange Behelfsbrücke über den Museumshafen gebaut. Sie wird allerdings nicht öffentlich sein. Ab dem Zeitpunkt wird der Bereich zwischen der Museumstreppe und dem Vitamaris voll gesperrt. Auch wird es keine Veranstaltungen mehr auf dem Ankerplatz geben.  Der eigentliche Abriss des Vitamaris ist dann ab…